Veranstaltungsleitung München 31.01.-01.02.2022 Jetzt Anmelden! Details: Seminar Hygienebeauftragter Veranstaltungen & Events Hygienebeauftragter

München 02.02.-03.02.2022

Jetzt Anmelden!
Olaf Jastrob No1 Sicherheitscoach Deutschland Olaf Jastrob

TOP COACH im Manager Magazin

Mehr Erfahren...
Sachkundige Aufsichtsperson

Online 08.-10.12.21

Jetzt Anmelden!
topcoach olaf jastrob siegel

Newsletter

Die neuen Seminartermine 2022 sind online und können ab sofort gebucht werden.

Alle Themen der Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, des Arbeitsschutzes sowie Brandschutz, Evakuierung, Erste Hilfe und Hygienebeauftragter Veranstaltungen & Events stehen auf dem Programm.

In unserer Rubrik „Seminare“ finden Sie folgende Themenbereiche:

Wir würden uns freuen, Sie in 2022 in einem unserer Seminare begrüßen zu können.

 

 

 

Für wen sind die Seminare geeignet?

Die Seminare zum Thema: „Leitung und Aufsicht in Versammlungsstätten“ sind unerlässlich für Betreiber und Veranstalter in Gebäuden oder baulichen Anlagen ab 100 qm oder 200 qm, je nach Nutzungsvariante.

Auch für Open-Air Veranstaltungen sowie Veranstaltungen im öffentlichen Raum sind diese Seminare sehr hilfreich. Sie bilden eine sinnvolle Weiterbildung für Fachplaner aus Technik, Event, Konzert, Messe, Gala, etc..

  • Planen Sie Veranstaltungen, führen Sie diese durch und liegt die Verantwortung bei Ihnen?
  • Sind Sie für die Sicherheit Ihrer Kollegen, der Besucher und aller Beteiligten verantwortlich?
  • Sind Sie der Betreiber und legen die Verantwortung für die Durchführung einer Veranstaltung in die Hände Ihrer Mitarbeiter?

Diese Aufgaben sollten Sie nur an geschultes Personal übertragen!

Vieles gilt es im Rahmen der Besucher- und Veranstaltungssicherheit zu beachten.

Die Seminare geben Antworten und schulen nach Versammlungsstättenverordnung alle Veranstaltungsleiter und Sachkundige Aufsichtspersonen (SAP) in Veranstaltungen.

Wir möchten Ihnen diese Seminare sehr empfehlen. Sie sind wichtig und für jede Veranstaltung vorgeschrieben. Eine geschulte Aufsichtsperson muss immer anwesend sein. Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Vereinsfeste, Stadtfeste, Sommerfeste, Sportfeste, Betriebsfeste
  • Oktoberfest
  • Eröffnungsfeiern, Jubiläums-Einladungen, After-Work-Partys
  • Tag der offenen Tür
  • Firmenveranstaltungen
  • Theater, Varieté, Konzerte
  • Schulveranstaltungen (z. B. Info-Tag, Abiturfeier, Abschlussball)
  • und viele Events mehr.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen oder reservieren einen Seminarplatz für Sie.

 

Kontakt

  • +49 2271 837630
  • service@avb-akademie.de

Wir rufen Sie gern zurück!
Senden Sie uns Ihre Nachricht.

    Unternehmensberatung olaf jastrob logo
    Gutachten • Stellungnahmen • Sicherheitskonzepte • Notfall- & Krisenmanagement • Evakuierungs-& Räumungskonzepte
    Unternehmensberatung Jastrob

    Olaf Jastrob als Top-Speaker buchen

      topcoach olaf jastrob siegel

      Neuigkeiten

      Weihnachtsmarkt

      Olaf Jastrob, u.a. Geschäftsführer der A.V.B.-Akademie und der Beratungs- und Planungsgesellschaft Jastrob, hat im Rahmen seiner weiteren Funktionen als ehrenamtlicher 1.Vorsitzender des Deutschen Expertenrates Besuchersicherheit (DEB) und Experte der TÜV NORD Akademie für Veranstaltungssicherheit und Krisenmanagement Stellung zur Sicherheit auf…

      » Weiterlesen

      Der Deutsche Expertenrat Besuchersicherheit (DEB) hat zwei Dokumente, die zur Hilfestellung bei der Erstellung eines Hygienekonzeptes für Veranstaltungen dienen, überarbeitet. Bereits zu Beginn des Jahres hatte der DEB eine Checkliste veröffentlicht. Auf drei Seiten sind die notwendigsten Schritte zusammengefasst, die…

      » Weiterlesen
      AVB Uebersicht Zutrittsbeschraenkungen G G etc.

      Bei den Zugangsbeschränkungen gibt es keine bundeseinheitlichen Reglungen, wenn auch in Berlin die Grundlage hierfür geschaffen werden muss. Konkret geschieht dies im §28c des „Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen“; besser bekannt unter dem Kurztitel „Infektionsschutzgesetz“ (IfSG)….

      » Weiterlesen

       

      Zugunsten einer besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.